Ich stelle mich vor

Meine Name ist Heike Overhage. Ich bin selbstständige Grafik-Designerin und Inhaberin der Hundeschule Traumhund. Nach meinem Grafik-Design Studium zog es mich in die „Wahlheimat“ - die Soester Börde.

 

Den Traum von eigenen Hund haben wir uns 1999 erfüllt, als Kimba unsere erste Rhodesian-Ridgeback Hündin bei uns einzog. Zuchtgedanken hatten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Kimba war eine herausragende Hundepersönlichkeit und der Wunsch lag nahe mit ihr zu züchten. 2002 fiel der erste Wurf im FCI/VDH geschützten Kernel „ZimaZaa“. Fünf Würfe haben wir mit drei unterschiedlichen Hündinnen groß gezogen. Drei eigene Nachzuchthunde sind bei uns geblieben.

 

Dass gerade große Hunde eine gute Erziehung und entsprechende Auslastung brauchen, war uns von Anfang an bewusst. Ich war von der Nasenleistung der Hunde schon immer begeistert und so stieg ich mit Baaya nach ihrer Grundausbildung in die Fährtenarbeit ein. Dhima und Enza waren neben der Nasenbeschäftigung auch in der vielseitigen Hundesportart Obedience aktiv.

 

Fünf Jahre leitete ich als Übungsleiterin Welpen- und Junghundegruppen an, bis die Idee einer Hundeschule mit eigener Trainingsphilosophie Gestalt annahm.

Selbstverständlich bilde ich mich laufend fort. Zum einem, um meinen Mensch-Hund-Teams mit neuesten Methoden der Verhaltensänderung, der Hundeerziehung oder Entwicklungen in der Kynologie zur Seite zu stehen. Und zum anderen, weil es mich leidenschaftlich interessiert.

Meine vierbeinigen Begleiter:

Enza (*2013): Leistungskennzeichen OBI 1, RO 1, FH 1+2, IPO FH - Begleiter bei Hundebegegnungstraining

 

Dhima (*2010): 1 Wurf, Leistungskennzeichen OBI 2, RO 3 + Sen., FH 1+2 - Begleiterin bei Hundebegegnungstraining

 

Baaya (2004 - 2018): 2 Würfe, VDH-Champion, Club-Champion, Veteranen-Club-Champion, Leistungskennzeichen IPO FH

 

Kimba (1999 - 2013): 2 Würfe, VDH-Champion, Bundessiegerin VDH